TERMINE FÖRDERVEREIN ANFAHRT IMPRESSUM KONTAKTDATENSCHUTZ
 
 
ZURÜCK ZU
AKTIVITÄTEN UND
PRESSEBERICHTE

Schüler teilen Freunde am Lesen
Projekt von Werdener Gymnasium und Ludgerusschule

Werdener Nachrihten 10.Mai 2019


Schüler der 4a und 5c zeigen sich ihre Lieblingsbüher Foto: Wiebke Weidner

Lesen verbindet, zum Beispiel im gemeinsamen Austausch über Lieblingsbücher oder literarische Welten. Die geteilten Erfahrung durften auch insgesamt 60 Grundschüler und Gymnasiasten des Werdener Gymnasiums und der Ludgerusschule in Werden erleben: Bei gegenseitigen Besuchen haben die Schüler gemeinsam Bücher gelesen und geteilt.

Im Rahmen dieses Lese Projektes organisierten die Klassen 4a und 5c mithilfe ihrer Klassenlehrer eigene Lesevormittage für die Besucher der anderen Schulform. In rotierenden Kleingruppen wurde zunächst eine Textpassage aus einem Lieblingsbuch der Schüler vorgelesen und an­schließend erfolgten kurze Aufgaben passend zum Gelesenen, die ebenfalls von den Schülern vorbereitet wurden.

Während einige Gruppen mit Quizfragen spielerisch das Textverständnis überprüften, galt es bei anderen Gruppen sogar, die Titelfigur aufgrund von Beschreibungen nachzuzeichnen oder mit Salzknete zentrale Gegenstände oder
Bauwerke aus dem Roman nachzubauen. Und selbstverständlich durften auch zahlreiche Süßigkeiten nicht fehlen, etwa selbstgebackene Kekse' oder „Sternsplitter" aus Schokolade, passend zum vorgelesenen Fantasy-Buch.

Die Beteiligten des Lese Projektes sind begeistert von der positiven Resonanz der Schüler „An den zufriedenen Gesichtern der Schüler konnte man deutlich ablesen, wie viel Freude es ihnen bereitet hat, die eigenen Lieblings Geschichten lebhaft zu vermitteln“, erläutert Christopher Wodopia, Klassenlehrer der 5c. „Die Schüler haben direkt nach dem Verlassen des Grundschulgebäudes gefragt, wann wir erneut eine kleine Lesung organisieren können“, lacht Wodopia.

Auch Wiebke Weidner, Klassenlehrerin der 4a der Ludgerusschule, resümiert: „Es war schön, dass alle Schüler der beiden Klassen mitwirken konnten. Die Rückmeldungen der Kinder waren durchweg positiv, einige haben neue Leseanregungen erhalten und wollen eins der vorgestellten Bücher nun selbst lesen. Zudem war der Austausch mit den Fünftklässlern in Hinblick auf den Schulwechsel im Sommer für die Grundschüler sehr interessant.“

Rebecca Philippsen, die den Bereich Leseförderung am Werdener Gymnasium koordiniert, sieht diese ebenfalls als entscheidende Aufgaben in der schulischen Bildung an: „Lesen schafft gemeinsame Grundlagen, erweitert den Horizont und macht zugleich Spaß. Leseförderung liegt uns am Werdener Gymnasium entsprechend sehr am Herzen und wir versuchen daher mit möglichst vielen Grundschulen zu kooperieren und die Freude am Lesen jahrgangs- und schulübergreifend zu wecken und zu teilen. Die Schüler lernen im Rahmen dieser kleinen Leseprojekte auf jeden Fall zahlreiche neue Bücher kennen und knüpfen natürlich auch neue Kontakte und Freundschaften“.
Die Kooperation zwischen dem Werdener Gymnasium und der Ludgerusschule soll auch im nächsten Jahr wieder mit neuen Viert- und Fünftklässlern stattfinden.