TERMINE FÖRDERVEREIN ANFAHRT IMPRESSUM KONTAKTDATENSCHUTZ
 
 
ZURÜCK ZU
AKTIVITÄTEN UND
PRESSEBERICHTE
Wiederholung erwünscht
Kinderoper „Das hässliche Entlein“ führt Schüler und Studierende zusammen.

WAZ / NRZ 03.Mai 2013

Doppelpremiere in der Aula des Werdener Gymnasiums: Im Rahmen des Projektes Vernetzung von Schule und Kultur im Stadtteil“ zur Förderung der Zusammenarbeit von Schule mit Künstlern und Professionellen wurde die Kinderoper „Das hässliche Entlein“ als freie Interpretation nach Hans Christian Anderssons Märchen speziell für die gemeinsame Aufführung durch schulische und universitäre Einrichtungen geschrieben.

Etwa HO Mitwirkende, davon 65 Schülerinnen und Schüler der Ludgerus Grundschule, hatten drei Monate lang geprobt. Ein Orchester aus Studierenden der Folkwang Universität der Künste, einiger Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums und Grundschülern  begleiteten die Arien und Chorstücke.

An zwei Aufführungsterminen boten alle Beteiligten einen unvergesslichen Abend. Die einfachen Worte von Philip (6 Jahre und zukünftiges Ludgerus -Schulkind) „Das möchte ich noch einmal sehen“, beschreiben den grandiosen Erfolg. Mit diesem Wunsch ging er dann auch spontan zur Initiatorin des gelungenen Events, Schulleiterin Lis Vincenz. Auch Komponist Peter Domnick war angetan von diesem Wunsch. Wer weiß, vielleicht geht dieser Wunsch alsbald in Erfüllung.