TERMINE FÖRDERVEREIN ANFAHRT IMPRESSUM KONTAKT
 
 
ZURÜCK ZU
AKTIVITÄTEN UND
PRESSEBERICHTE
Ludgerusschule feiert die 100 in der Weststadt
Tanzprojekt „Zusammen finden - Gemeinsam sein“

Werdener Nachrichten 16. Mai 2014

Zur großen 100-Jahr-Feier der Ludgerusschule, am 18. Mai in den Weststadthallen, ließen sich Schulleiterin Lis Vincenz und die Choreographin Erika Pico etwas ganz Besonderes einfallen. Das Schuljubiläum ist Anlass zu einem mutigen, generationenübergreifenden Tanzprojekt „Zusammen finden - Gemeinsam sein“.

Diesem Aufruf an die Werdener Bevölkerung zum Mitmachen folgten 40 tanzfreudige Senioren, Eltern, Ludgerus- Schüler und Vorschulkinder im Alter von fünf bis 90 Jahren.
Seit Ende Februar proben sie wöchentlich unter Leitung der Tanzpädagogen Erika Pico und Tanja Berg Figuren und Schritte. Am Samstag trafen sich alle Gruppen in der Turnhalle an der Kellerstraße und probten erstmalig den gemeinsamen Auftritt.
Die „Altschüler“ der Altersklasse- Ü70, verstärkt durch junggebliebene Senioren der St. Ludgeri-Stiftung zeigen ihre Interpretation der Schule von damals. Ludgerus-Schülerinnen der Tanz-AG gewähren einen lebhaften Blick auf die Herausforderungen der Schule von heute. Die Elternschaft, verstärkt durch Vorschulkinder, performen in poppiger Flower Power-Aufmachung die Zeit der Aufklärung in den Siebzigerjahren. Zwei Einlagen der schuleigenen HipHop-AG unter der Leitung von Donato Aru und ein abschließendes Happening von Jung und Alt machen das Tanzprojekt zu einer großartigen Vorstellung. „Ich bin mir sicher, dass wir Menschen aller Altersstufen begeistern werden“, stellt Lis Vincenz nach der Probe fest.
Wer am Sonntag Zeit hat und in der Weststadthalle mitfeiern möchte, kann sich im Schulsekretariat, @49 33 17, melden. Es sind noch einige Plätze frei.